“JL und Lebenshilfe meets Bauernhof”

Passen alle in einen Kreis?

Passen alle in einen Kreis?

Eine Stärkung zwischendurch

Eine Stärkung zwischendurch

Die Bäuerin Ute Leyh erklärt alles geduldig

Die Bäuerin Ute Leyh erklärt alles geduldig

Losbergsgereuth/Ebern ‚Äď Im Rahmen des Eberner Vereinesommers nahmen 16 behinderte und nicht behinderte Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahren an der Aktion ‚ÄěLebenshilfe und JL Ebern meets Bauernhof‚Äú teil. Vom Treffpunkt am Eberner Schwimmbad ging es zu Fu√ü mit Personal der Lebenshilfe und Junge Liste Mitgliedern durch den Wald nach Losbergsgereuth zur Familie Leyh auf ihren Erlebnisbauernhof, wo es eine Menge zu entdecken und erleben gibt. Die B√§urin Ute Leyh erkl√§rte Einiges zu den Tieren, ¬†¬†¬†z. B. wie viel Liter Milch eine Kuh am Tag gibt, wie der Melkroboter funktioniert und wie man sich in der N√§he von K√ľhen verhalten muss. Viel Freude hatten alle, als sie die K√ľhe f√ľttern, K√§lbchen, K√§tzchen und H√ľhner streicheln durften. ‚ÄěEin Bauer hat ganz sch√∂n viel zu tun‚Äú, so einer der Kinder. ‚ÄěEine tolle und gelungene Aktion‚Äú fand Isabell Kuhn, Tagesst√§ttenleitung der Lebenshilfe Ebern und Vorsitzende der Jungen Liste. Vor allem zu sehen, wie ungezwungen und ohne Ber√ľhrungs√§ngste die Kinder miteinander umgehen bereitet ihr immer wieder gro√üe Freude. Ein kleines Highlight folgte zum Abschluss, als die Kinder auf den Ponys der Familie eine kleine Runde drehen durften. ‚ÄěDas hat echt Spass gemacht und ich freue mich, dass ich dabei war‚Äú so die kleine Anna. Den Erlebnisbauernhof kann man jederzeit nach Anmeldung besuchen, Schulklassen und Kinderg√§rten sowie auch Kinder, die gerne ihren Geburtstag dort feiern m√∂chten, so Ute Leyh.

So viel frisst eine Kuh am Tag ...

So viel frisst eine Kuh am Tag …

Auch K√ľhe haben Hunger :)

Auch K√ľhe haben Hunger :)

Besichtigung der Ebner Logistics GmbH

Gruppenbild nach der Besichtigung

Gruppenbild nach der Besichtigung

Knapp 6.000 qm Lagerfl√§che f√ľr 10.000 Palettenstellpl√§tze. Gigantisch! Das hat Ebner Logistics in unserer Heimatstadt mit seinem Neubau geschaffen und sorgt hierdurch auch f√ľr neue Arbeits- und Ausbildungspl√§tze in Ebern. Im vergangenen Jahr ist die Mitarbeiterzahl von 40 auf 50 gestiegen und Ausbildungspl√§tze f√ľr Speditionskauffrau/mann, Lagerist/in und Kraftfahrer/in sind in der Firma Ebner Logistics gegeben.

Stadtr√§tin Isabell Kuhn √ľbergibt Ralf Ebner als Dankesch√∂n ein von einem Kind der Lebenshilfe selbst gemaltes Bild

Stadtr√§tin Isabell Kuhn √ľbergibt Ralf Ebner als Dankesch√∂n ein von einem Kind der Lebenshilfe selbst gemaltes Bild

Vergangenen Donnerstag durften wir uns ein Bild vom neugebauten Lagerkomplex in Ebern/Sandhof machen. Ralf Ebner, Gesch√§ftsf√ľhrer von Ebner Logistics, gab uns eine sehr interessante Unternehmenspr√§sentation im Stammsitz des Unternehmens in Ebern mit anschlie√üender F√ľhrung durch die verschiedenen Lagerhallen. Immer wieder betonte er, dass es wichtig ist, dass alle mit Spa√ü bei der Sache sind und dass die Gesch√§ftspartner pers√∂nliche Ansprechpartner haben sollen. Seine Firma macht dies m√∂glich. Nur so kann man auf dem Markt bestehen. Seine Fahrzeugflotte z√§hlt mittlerweile 20 LKWs und 35 Trailer, eine Erweiterung in dieser Hinsicht steht an. Continue reading

Integrative Adventsbetreuung am 7. Dezember ’13

Die Junge Liste Ebern und Umgebung bietet auch in diesem Jahr -zum mittlerweile 4. Mal in Folge- eine Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Ebern im Advent an, um Eltern stressfreiere Weihnachtseinkäufe oder Vorbereitungen auf das große Fest zu ermöglichen.

Am SAMSTAG, den 7. DEZEMBER 2013, besteht von 10 bis 15 Uhr die M√∂glichkeit f√ľr Kinder im Alter zwischen drei und zw√∂lf Jahren zum Spielen, Singen und Basteln unter p√§dagogischer Betreuung. Auch f√ľr ein Mittagessen wird gesorgt. Das familienfreundliche Angebot f√ľr nicht behinderte und behinderte Kinder gleicherma√üen findet in den R√§umen der Lebenshilfe in der Mozartstra√üe statt.

Advent

Anmeldungen sind bei Stadtr√§tin Isabell Kuhn unter der Telefonnummer 09531/6595 m√∂glich. Wer eine Sch√ľrze besitzt, sollte diese mitbringen. Ein Obolus von 5 Euro pro Kind wird erbeten.